Labor

Um die Qualität der Produkte sicherzustellen, werden im HAWLE-Labor permanent unterschiedlichste Prüfungen der Rohstoffe, die stichprobenartige Überwachung der Produktionsschritte und auch regelmäßige Überprüfungen fertiger Produkte durchgeführt. Dabei kommen zerstörende, als auch zerstörungsfreie Testverfahren zum Einsatz.

Die Prüfungen erfolgen von speziell ausgebildeten und erfahrenen Mitarbeitern nach umfangreichen HAWLE-Prüfplänen. Die Ergebnisse werden dokumentiert und entsprechende Korrektur- und Vorbeugemaßnahmen für den Entwicklungs- und Fertigungsprozessen eingeleitet.

Einige der eingesetzten Prüfungen sind:

labor_hawle_3_de 100% Prüfung bei Produktion Beschichtungsprüfung 5 Jahre Langzeittest Berstprüfung Zugversuch

Langzeittest in der Praxis

Verschiedene Produkte
Hausanschlüsse
Unterschiedliche Erdmaterialien
Testzeit: 5 Jahre

Um die Funktionsfähigkeit über Jahre hinweg zu beobachten, werden die Produkte auf der firmeneigenen HAWLE-Teststrecke unter Realbedingungen einem mehrjährigen Härtetest unterzogen.

Entsprechend dem Einsatz in der Praxis werden die Produkte in verschiedenen Erdmaterialien (Sand, Lehm, Erde, Schotter) vergraben und nach einem exakten Prüfplan betätigt. Zusätzlich werden im Rohrsystem Druckschwankungen simuliert und Flussrichtungen bewusst verändert, um das Einschwemmen von Schwebeteilchen zu simulieren.

Nach jeweils fünf Jahren werden die Produkte ausgebaut und im Labor unter die Lupe genommen. Unsere Konstrukteure können mit diesem aufwändigen Verfahren mögliche Verbesserungspotentiale der Produkte sehr gut erkennen und diese dann rasch in die Serienproduktion einfließen lassen.